Schützenverein Tell - Einsiedeln

Jungschützen - SV Tell

Was ist ein Jungschützenkurs

  • Ein Jungschützenkurs ist ein militärischer Vorbildungskurs, der durch die Schützenvereine im Auftrag der Armee durchgeführt wird. Ziel dieses Kurses ist es, den angehenden Rekruten schon vor der RS die Handhabung der Waffe und die Schiesstechnik beizubringen.
  • Bei uns im Verein steht weniger das militärische sondern mehr das Kameradschaftliche im Vordergrund. Das heisst, der Kurs wird nach den Anforderungen des Bundes durchgeführt, aber bestimmt nicht mit militärischem Umgangston.
  • Das Ziel des Jungschützenkurses ist es, dass ein Jungschütze nach Abschluss eines Kurses selbständig und Verantwortungsbewusst mit dem Gewehr umgehen kann. Das heisst, er kennt die Sicherheitsvorschriften, kann die Waffe selbständig und sicher handhaben, kennt die Schiesstechnik und wendet sie an.
  • Zusammengefasst kann man es so sagen: Nach einem Jungschützenkurs ist der Teilnehmer in der Lage, bei einem Schiessanlass in einem Schiesstand ohne fremde Hilfe teilzunehmen.
  • Teilnehmen am Jungschützenkurs kann jede/r Schweizerbürger/in zwischen 15 und 20 Jahren.
  • Ausländische Staatsangehörige können keinen Jungschützenkurs besuchen, weil sie in der Schweiz auch keinen Militärdienst leisten müssen und der Kurs ja eigentlich zur Vorbereitung auf die RS dient.
  • Das absolvieren des Jungschützenkurses ist kostenlos. Die benötigte Munition und die Waffen (Sturmgewehr 90) werden vom Militär gestellt. Das einzige, was es Dich kostet, ist ein wenig von Deiner Freizeit.
  • Der Jungschützenkurs beginnt in der Regel in unserem Verein Ende März. Für den Kurs muss man sich aber bis Anfang März anmelden. Genaue Termine findest Du ab Februar auf dieser Website oder erkundige Dich direkt beim Jungschützenleiter.